Kostenfreiheit der Schülerbeförderung, Kundgebung am 20.07.2017, 14.00 - 17.00 Uhr, Leopoldplatz, Sigmaringen

Von: Eltern für Elternrechte


Die Initiative "Eltern für Elternrechte" lädt zur öffentlichen Kundgebung nach Sigmaringen ein.

 

Liebe Eltern und Mitstreiter,

 

in Baden-Württemberg ist viel von ‚Bildungsgerechtigkeit’ und ‚Chancengleichheit in der Schule’ die Rede. Inhaltsarme Phrasen sind das, sie passen sehr gut ins Selbstverständnis, in unserem reichen und wirtschaftsstarken Bundesland. Die Realität aber sieht anders aus. Die Kosten für Schülerfahrkarten belasten Familien mit bis zu mehreren tausend Euro pro Jahr. Viele Familien sind durch dieses verkappte Schulgeld nicht in der Lage, ihren Kindern den Schulbesuch auf der Schule zu ermöglichen, die deren Begabungen entspricht.

 

Hier läuft etwas gehörig falsch in Baden-Württemberg! Während in unseren drei Nachbarbundesländern Bayern, Hessen und Rheinland-Pfalz die Schüler während der Vollzeitschulpflicht kostenfrei die Schulbusse nutzen, werden in Baden-Württemberg Eltern zu Unrecht mit ca. 220 Mio. Euro/Jahr zur Kasse gebeten.

Link zur Kurzfassung des Gutachtens

 

Bereits Ende 2015 wurde unsere Muster-Klage „Kostenfreiheit der Schülerbeförderung“ (www.elternrechte-bw.de) gegen den Landkreis Tübingen, in Vertretung für das Land Baden-Württemberg, vor dem Verwaltungsgericht Sigmaringen eingereicht. Jetzt wurde der Termin für die öffentliche Verhandlung festgelegt.

 

Pressekundgebung und Demonstration

Donnerstag, den 20. Juli, 14.00 bis 17.00 Uhr

Veranstaltungsort: Leopoldplatz, 72488 Sigmaringen

(Parkhaus Prinzgarten, Bahnhofstr.)

 

Verhandlungsbeginn 15:00 Uhr – Verwaltungsgericht, Karlstr. 13

 

Wir haben es satt! Es geht uns alle an, wenn unsere Politik sich nicht an gegebene Gesetze hält und dadurch Bildungspotentiale brach liegen. Unsere Kinder in Baden-Württemberg bekommen unverantwortliche Hürden beim Zugang zu Bildung in den Weg gelegt. Das muss schnellstens beendet werden. Jetzt gilt es gemeinsam Flagge zu zeigen! Wir rufen Sie alle auf, an unserer Kundgebung teilzunehmen und gemeinsam in Sigmaringen gegen dieses Unrecht mit uns einzutreten!

 

Da das unmittelbare Verfolgen der Verhandlung aufgrund der Platzkapazität im Saal nicht gewährleistet ist, werden wir im Anschluss über die Ergebnisse und die Folgen für uns Eltern vor Ihnen und der Presse sprechen.

Jeder einzelne von Ihnen zählt!

 

Bitte machen Sie in Ihrem Umfeld Werbung und nutzen alle Sitzplätze in Ihrem Auto, damit wir Eltern eindrucksvoll für Elternrechte Zusammenhalt und Solidarität aufbieten. Die Versammlung ist offiziell angemeldet, der GEB Sigmaringen organisiert das Drumherum und sorgt für Getränke, Verpflegung und mehr.

 

Bitte tragen Sie hier Ihre Teilnahme und die Anzahl der Personen ein, die mit Ihnen kommen:

 

www.geb-tuebingen.de/index.php

 

Jetzt brauchen wir Sie.

Herzliche Grüße

Stephan Ertle und Brigitte Reuther

Sprecher der Initiative „Eltern für Elternrechte in Baden Württemberg“